MAKER 2000 - Forum  

Zurück   MAKER 2000 - Forum > Archiv > RPG-MAKER 2000 > Makergames
Impressum & Datenschutz Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Makergames Wollt ihr euer neues Projekt vorstellen? Oder wollt ihr nur ein Schw?tzchen ?ber ein anderes Makergame halten. Immer nur hereinspaziert!

 
 
Themen-Optionen
Alt 17.09.2005, 16:43   #1
Celebrir
Soldat
 
Benutzerbild von Celebrir
 
Registriert seit: 10.09.2005
Beiträge: 13
Celebrir befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Celebrir eine Nachricht über ICQ schicken
Standard La Equivaci?n

Vorgeschichte:

Auf dem Planeten, auf dem das Abenteuer spielt, gibt es sieben gro?e Reiche. Die beiden Gr??ten, Malakar und Gardor, sind schon seit Zeitaltern verfeindet. Das Spiel startet im K?nigreich Oderia und ein anderes wichtiges Reich, dass einen kompletten Waldkontinenten umfasst ist Dschih?m. Eher unwichtig f?r das Spiel sind die K?nigreich Saroclis und Zasdog. Das einzige Reich, dass nicht von einem K?nig, sondern von einem ?ltestenrat regiert wird ist Dschih?m

Vor langer Zeit hatte ein K?nig von Gardor einen D?monen und somit das B?se auf den Planeten beschworen. Damals gelang es zwar dem K?nig von Malakar den D?monenbschw?rer zu besiegen, aber der D?mon selber konnte nur in eine Kugel gebannt werden, in der Hoffnung, dass keiner jemals so dummm w?re den D?monen zu befreien. Leider kehrte einer der vier Freunde, die den D?monenbschw?rer besiegt hatten nicht zur?ck und seine Freunde konnten oder wollten nichts ?ber seinen Verbleib sagen. Aber mit der Zeit wurde dies zur Legende und bald wussten nurnoch die Gelehrten von dem gefangenen D?mon.

Charakter:

Celeg:

Celeg, der 17-j?hruge Sohn eines Holzf?llers, wohnte seit seiner Geburt in einem abgelegenen Dorf in Malakar. Er hatte sich schon immer f?r den Kampf mit dem Schwert interessiert und obwohl sein Vater es lieber gesehen h?tte, wenn Celeg den Umgang mit der Axt an B?umen gerlent h?tte, unterst?tzte er ihn in seiner Entscheidung. Tats?chlich hatte Celeg genug zu trainieren, denn das Dorf war nicht befestigt und wilde Tiere fanden den Weg ?fter ins Innere des Dorfes.

Silya:

Die Eltern dieses 18-j?hrigen M?dchens wurden bei einem Raub?berfall get?tet als Silya noch 7 Jahre alt war und keiner der anderen Dorfbewohner konnte es sich damals leisten das M?dchen bei sich auszunehemen. Deshalb wurde Silya in die Schwesternschaft des Searfor von Malakar geschickt und lernte die Glaubensgrunds?tze des Gottes Searfor. Schon bald war sie eine ?berzeugte Klerikerin ihres Gottes.

Kassedria:

Kassedria durchlebte eine normale Kindheit auf dem Kontinent Malakar, bis sie in ihrem 15. Lebensjahr einmal verbotenerweise in den Wald nahe ihres Dorfes ging.Als Kassedrias Eltern das bemerkten, baten sie die anderen Dorfbewohner um Hilfe. Zusammen bildeten sie mit Heugabeln und ?hnlichem Bewaffnete Suchtrupps, die den Wald durchsuchen sollten. Gefunden wurde die v?llig verwirrte Kassedria neben einem Ascheberg, der nurnoch anhand der Knochen als B?r bestimmt werden konnte. Seit diesem Ereignis unterwies der Dorfmagier sie in den K?nsten der Magie. Die inzwischen 17-j?hrige Kassedria beherrscht zwar eine Menge Theorie der Magie, aber wenig praktische Erfahrung.

Beor?d:

Der 18-j?hrige Beor?d lebte im Reich Dschih?m und war wie alle Bewohner seines Kontinents eng mit der Natur verbunden. Beor?d konnte schon bald unter Beweis stellen, dass er eine selbst f?r seine Landsleute ungew?hnlich starke Verbindung zur Natur hatte und wurde in die Leibgarde des ?ltesten Derok aufgenommen.


Geschichte:

Auf einer seiner h?uigen Wanderungen wird Celegs Vater gezwungen in einer H?hle zu suchen. In dieser H?hle findet er eine mysteri?se Kristallkugel.Kurze Zeit sp?ter wird er zu Hause vermisst und Celeg wird ins Gebirge geschickt um seinen vater zu suchen und zu holen. Aber bereits auf dem Weg kommt Celeg sein Vater entgegen. Allerdings ist der Vater nicht bereit Celeg ins Dorf zu folgen sondern verwandelt sich erst in ein Monster und schockt seinen Sohn dann mit einem Zauber offenbar in der Absicht in zu entf?hren. In diesem Moment allerdings kommt Silya gerade von einem Botengang zur?ck und sieht, was mit Celeg passiert. Nach einem heftigen Kampf gelingt es ihr das Monster (Celegs Vater ???) zu vertreiben und Celeg mit ihren Heilkr?ften zu retten. Nachdem Celeg seiner Retterin erz?hlt hat, dass das Monster wie sein Vater ausgesehen hat beschlossen die Beide Silyas Ordensmeisterin zu informieren und brechen auf.


Die Screenshots hab ich mir gespart. Spielt lieber selbst die Demo http://maker2000.com/download/downlo...a8b47971a14aaa
Celebrir ist offline  
 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:20 Uhr.


vBRing ZufallslinkvBRing

Nuvola Icons by David Vignoni
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

Protected by CBACK.de CrackerTracker